Virta Health Studie zeigt: Diabetes Typ-2 ist innerhalb 10 Wochen reversibel.

Diabetes Typ-2 ist innerhalb 10 Wochen reversibel. Eine fettreiche und kohlenhydratarme Ernährung, zugeschnitten auf den Patienten, macht es möglich, so die Studie.

 A Novel Intervention Including Individualized Nutritional Recommendations Reduces Hemoglobin A1c Level, Medication Use, and Weight in Type 2 Diabetes

In: http://diabetes.jmir.org/2017/1/e5/

 

Die Internetfirma Virta Health  finanziert diese hoch qualitative Langzeitstudie mit 262 Teilnehmern, alle Diabetes Typ-2 Patienten. Sie will damit aufzeigen, dass es möglich ist, Millionen Diabetikern zu helfen, auf Medikamente zu verzichten, oder diese zumindest maßgeblich zu verringern. Siehe vorhergehender Blogartikel.

 

Diese kontrollierte Interventionsstudie wird sicher wichtige Aspekte in die Ernährungsdebatte für Diabetiker und Menschen mit Übergewicht bringen. Nach nur 10 Wochen gibt es sensationelle Zwischenresultate.

 

Angelegt ist die Studie auf 2 Jahre, erste erstaunliche Ergebnisse liegen bereits nach 10 Wochen vor. 262 Teilnehmer haben sich einer fettreichen und sehr kohlenhydratarmen, einer s.g. ketogenen Ernährung unterzogen.

Einige Resultate:

HbA1c Reduktion

Der Wert für Langzeitblutzucker (HbA1c) wurde in 10 Wochen durchschnittlich von 7,6% auf 6,6% gesenkt. 56% der Patienten erreichten einen HbA1c Wert unter 6,5 %, der Schwelle zu Diabetes.

 

Reduktion von Medikamenten

Die Patienten waren in der Lage, ihre Anfangsmedikamente bis zur Untersuchung nach 10 Wochen zu reduzieren oder völlig weg zulassen. Unter jenen, die Insulin spritzen, konnten 87 % das Insulin reduzieren oder darauf komplett verzichten.

 

Gewichtsverlust

In 10 Wochen verloren die Patienten im Schnitt 7 % ihres Körpergewichts. 71% verringerte ihr Körperwicht signifikant.

 

Reduktion der Triglyzeride

Die Patienten reduzierten ihre Triglyzeride (Blutfette) um 20%, wobei bei der Nachuntersuchung ein Durchschnittswert wie im gesunden Bereich von unter 150 mg/dl. gemessen wurde.

Die Studie auf einen Blick:

262 Teilnehmer mit Diabetes Typ-2: Die Teilnehmer wurden von Praktischen Ärzten für die Studie angeworben. Einige Teilnehmer waren neudiagnostiziert, andere hatten seit langem Diabetes. Das Durchschnittsalter der Teilnehmer lag bei 54 Jahren.

 

Die besten Ergebnisse erzielten jene Studienteilnehmer, die sich am genauesten an die vereinbarten Ernährungspläne gehalten haben. Die Auftraggeber personalisierten die Ernährungspläne und waren nicht auf Kalorienzählen fokussiert.

 

Auf dem Speiseplan stand ein Anteil an Kohlenhydraten von unter 30 Gramm täglich. Die Teilnehmer zeigten sich sichtlich überrascht, wie sättigend diese Art der Ernährung ist.

 

91% der Teilnehmer blieben in diesen 10 Wochen der Studie treu („Adhärenz“). Sie berichteten, dass sich während der 10-wöchigen Dauer das Hungergefühl nicht verändert hatte. Das deutet darauf hin, dass die kohlenhydratarme, fettreiche Ernährung für die meisten Teilnehmer nachhaltig war und keinen Hunger erzeugte.

Die Durchführung der Studie obliegt der Indiana University Health Arnett (San Francisco). Die Studienteilnehmer werden intensiv geschult und betreut. In einem ambulanten Protokoll werden die Ergebnisse erfasst. Die Einhaltung der Ernährungsvorgaben wird überprüft, indem die Anzahl der Ketonkörper im Blut gemessen werden.

Die Leiterin der Studie, Professor Sarah Hallberg, eine Expertin für die Behandlung von Übergewicht und Diabetes, beurteilt die vorläufigen Resultate:

„Das ist das erste Mal, dass wir eine derart dramatische Veränderung bei einer so großen Gruppe von Menschen in so kurzer Zeit gesehen haben. Es ist etwas geschehen, was wir bisher nie für möglich gehalten hätten. Ich war von den Ergebnissen überwältigt und wir sollten jetzt daran gehen, diese Methode als Standardbehandlung einzusetzen, da es die gängigen Behandlungsmethoden übertrifft.“

 

Professor David Haslam, der Vorsitzende des National Obesity Forum, U.K., ergänzt in der englisch sprachigen Zeitung EXPRESS:

„Diese Studie ist hoch signifikant und legt nahe, Kohlenhydrate als etwas Zerstörerisches zu betrachten. Wir benötigen dringend mehr derartige hochwertige Studien um diese Ergebnisse zu bestätigen. Dies wird, wie ich hoffe, zu einer komplett neuen Behandlung bei Diabetes Typ-2 führen“.

 

Beide Zitate aus:

http://www.express.co.uk/life-style/health/777963/diabetes-diet-reverses-in-10-weeks-type-two

Wie weiter?

 

Die Resultate nach 10 Wochen sind sehr erfreulich, aber bei Weitem nicht so überraschend, wie es die Autoren ausdrücken. Vor allem am Beginn einer intensiven Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern halten sich die Teilnehmer streng an die Vorgaben. Eine Studie über ketogene Ernährung über einen Zeitraum von 2 Jahren hat es aber noch nicht gegeben. Auch eine so große Anzahl von Teilnehmern (262) ist neu. Entscheidend wird sein, wieviel der 262 Teilnehmer von Beginn bis zum Ende nach 2 Jahren durchhalten. Im Laufe dieser Zeit werden die Aussagen der Teilnehmer immer präziser werden. Wenn sie merken, dass Diabetes reversibel ist, wird das Projekt zum Selbstläufer. Nicht nur für die Studienteilnehmer, sondern über den Kreis der Teilnehmer hinaus. Die Tatsache stimmt erfreulich, dass es bereits nach 10 Wochen zu deutlicher Verringerung der Medikamente, Gewichtsverlust und Verbesserung der Blutfette gekommen ist.

Rezepte für Diabetiker nach 100 Jahren bestätigt

 

Bis vor ca. 100 Jahren wussten Diabetiker, was sie gegen ihre Krankheit tun mussten. Wie das Diabeteskochbuch aus England aus dem Jahre 1917 zeigt, wurde Diabetikern jede Menge Fett verabreicht und Kohlenhydrate gestrichen. Mit der synthetischen Herstellung des Hormons Insulin änderte sich alles, Medikamente wurden die Lösung, nicht die Ernährung.

Die Studie von Virta Health kehrt zurück an die Wurzeln und zeigt, dass sich Betroffene mit dieser uralten Ernährungsweise heute wieder ohne Medikamente von ihrer Krankheit befreien können. Traurig, dass wir das Rad nach 100 Jahren aufs Neue erfinden müssen.

 

 

 

Erfahrungsbericht eines Diabetikers:

 

 

Mats Lindgren: Gesund durch richtige Ernährung. Diabetes: mit LCHF in ein neues Leben.

 

 

Herausgegeben von LCHF Deutschland, aus dem Schwedischen übersetzt von Iris Jansen und Margret Ache.

 

 

Zur Bestellung: http://www.expert-fachmedien.de/gesundheit-und-ernaehrung/lchf-buecher/3/gesund-durch-die-richtige-ernaehrung

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0