Vitamin-D Mangel weit verbreitet

Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit sind unsere Vitamin-D Speicher bald leer. Dieser Botenstoff, der eigentlich ein Hormon ist, hat vielfältige Funktionen, u.a. beim Knochenaufbau oder beim Aufbau eines aktiven Immunsystems.

 

Der Bedarf dieses Hormons kann nur zu 10 Prozent aus der Nahrung gedeckt werden (Fisch, Fleisch, Eier). 90 Prozent muss der Körper selbst herstellen, wenn er genug der Sonne ausgesetzt ist. Und das ist unser Problem. Auf der nördlichen Halbkugel ist das keineswegs möglich. Die Hormonproduktion beginnt erst wieder ab Mai und endet im September. Es gibt zahlreiche Berichte, dass Erkältungskrankheiten seltener auftreten, oder schnell abgefangen werden, wenn man regelmäßig Vitamin-D als Nahrungsergänzung zuführt. Entscheidend dabei sind Menge und sonstige Ernährung.

 

Dazu liefert das NDR in der TV-Sendung Visite vom  17.1.2017 sehr gute Informationen. In dem 6-minütigen Beitrag wird das Problem gut erklärt.

Die Redaktion ist aber sehr zurückhaltend, wenn es darum geht, die notwenige Menge zu nennen, die man zuführen muss. In dieser Frage wird auf den Hausarzt hingewiesen.

Die Autorinnen der  Seite www.lchf-deutschland.de haben nachrecherchiert, wie viel Vitamin-D als Speicher im Blut vorhanden sein muss und welche Menge zu diesem Zweck täglich eingenommen werden soll. Lesen Sie nach und sie werden erstaunliche Ergebnisse finden. Demnach sind die in der Sendung genannten Grenzwerte längst überholt.  http://www.lchf-deutschland.de/vitamin-d-ist-bei-mindestens-60-prozent-der-deutschen-mangelware/

 

Noch ein wichtiges Faktum blieb in dem Visite Betrag unerwähnt. Um aus Vitamin-D das wirksame Hormon zu erzeugen, benötigt der Körper Cholesterin aus Nahrungsfett. Die Vitamine A, D, E, K sind fettlöslich und werden erst durch Bindung an Fettpartikel im Körper transportiert.

 

Wollen Sie mehr zum Thema Vitamin-D erfahren? Am ersten deutschsprachigen LCHF Kongress am 11. Februar 2017 in Düsseldorf spricht auch der Experte zu diesem Thema, Dr. Jörg Spitz. Näheres zu diesem Kongress hier.

http://www.expert-fachmedien.de/veranstaltungen/1.-lchf-kongress

Kommentar schreiben

Kommentare: 0