Die Menge macht das Gift, ca. 33 Stück Würfelzucker täglich!

Versteckter Zucker lauert in unserem Essen

Zucker ist oft gut getarnt, und nur schwer in Lebensmitteln zu entdecken. Beim Einkauf lauert er überall.

Ein Kurzvideo des hr fernsehen ( 6 Minuten) fragt nach, wo sich Zucker in unserem Essen überall versteckt.

 

Diese Problematik wird immer häufiger und deutlicher in Massenmedien angesprochen. Im Alltag geht sie leider viel zu oft unter. Daher hier einige Beispiele zur Auffrischung aus ARD, NDR und einen besonderen Beitrag  für Eltern.

Seien Sie vorsichtig, wenn „zuckerfrei“ draufsteht und Dextrose, Maltodextrin, Fruktose und andere eigenartige Bezeichnungen angegeben sind. Besser ist es, auf die Nährstoffangaben zu achten. Unter dem Begriff „Kohlenhydrate“ ist die tatsächliche Menge des Zuckers ersichtlich.  Ob in der Leberwurst, Weißkrautsalat oder in der Tütensuppe, wenn Sie zu Fertignahrung greifen, ist überall Zucker unter verschiedenen Bezeichnungen dabei. Denn für die meisten Menschen gilt: Fett macht krank, fettarm ist gesund. Wie man fettarme Produkte verkauft, zeigt uns die Lebensmittelindustrie. Es ist der Zucker, der den Geschmack liefert und den Appetit erhöht und häufig zu suchtartigem Essverhalten führt.

Wie man Kinder vor allzu viel Zucker bewahren kann, zeigt "DieSystemikerin" auf Ihrem Kurzvideo. Zum Nachlesen auf ihrer Webseite: 7 Tipps: Leben mit Kindern mit wenig/ ohne Zucker

Mein persönlicher Geschmack:

Eigentlich wollte ich nie genau wissen, ob mich die Zuckersucht betrifft. Mir war diese Frage ziemlich egal. Die Schokolade schmeckt gut und ich vertrug eine ganze Menge. Die Umstellung auf Low Carb High Fat brachte überraschende Nebenwirkungen. Mein Verlangen nach Süssigkeiten ließ über Nacht nach und es fiel mir (meistens) leicht, dieser Verführung zu widerstehen. Heute weiß ich: Ich war zuckersüchtig und muss immer noch aufpassen, nicht in alte Zeiten zurück zu fallen.

Auf der Homepage von Julia und Roman Gruber kann man seine Abhängigkeit von Zucker testen. Hier geht es zum Quiz: Bin ich zuckersüchtig?

Wenn Sie den Club der Zucker-Junkies verlassen wollen, probieren Sie es einfach einmal mit mehr Fett statt Kohlenhydraten und beobachten Sie was sich alles verändert!

Robert Schönauer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0