Fettnäpfchen oder Trendwende? Bäckerzeitung präsentiert LCHF Bestseller!


Ist die Bäckerzunft ins Trudeln geraten?

Hätten Sie jemals gedacht, dass eine Bäckerzeitung mit einer wöchentlichen Auflage von 2600 Stück Werbung gegen die eigenen Interessen betreiben könnte? Ich wurde eines Besseren belehrt.

 

So geschehen in Österreich. Das Buch ECHT FETT von Dr. Andreas Eenfeldt wird neben Apfelstrudel und anderen süßen Umsatzbringern in der offiziellen Zeitung der österreichischen Bäcker empfohlen. Das, obwohl der  Untertitel ganz deutlich auf den Inhalt hinweist „Warum uns Zucker und Kohlenhydrate süchtig machen“.

 

Was soll man davon halten? Ist die Zeitung in ein Fettnäpfchen getreten oder will sie ein Gesundheitsthema ernsthaft ansprechen?

 

Es ist zu wünschen, dass der eine oder andere Bäcker das Buch in die Hand nimmt und nachdenkt, was industrielle Brotfertigung anrichten kann.

Wer bisher der Meinung war, die Bäcker wären gegen kohlenhydratarme Ernährung resistent, muss wohl ab sofort seine Vorurteile überprüfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Margret Ache (Freitag, 29 Juli 2016 22:26)

    Wunder gibt es immer wieder... Eine schöne Nachricht. Low Carb ist voll im Trend, selbst in der Bäckerzeitung, einfach nur gut.